Schweizer Käse


In der Schweiz lebende Ausländer müssen als Ergebnis einer Volksabstimmung künftig bei Gesetzesverstößen mit ihrer automatischen Ausweisung rechnen. Dabei geht es nicht nur um Mord und Diebstahl, sondern auch um Sozialhilfebetrug und Schwarzarbeit.

Das Ganze ist ein Armutszeugnis für ein Land, das bis heute ein Paradies für Steuerbetrug und kriminelles Kapital ist:

Schweizer Banken haben z.B. bis heute noch nicht aufgearbeitet, wie sie mit dem Vermögen jüdischer Familien, die diese während des Nationalsozialismus in Zürich und Genf angelegt haben, umgegangen sind. Wurde dieses Vermögen in den Nachkriegsjahren nicht abgerufen, weil die Kontoinhaber dem Naziterror zum Opfer fielen, so hielt sich die Suche der Schweizer Bankiers nach den Erben in engen Grenzen, ja, vielfach mußten diese ihre Rechte einklagen.

Die Nummernkonten und ihre Verwalter in den noblen Schweizer Banketagen genießen bis heute ( auch wenns etwas schwieriger geworden ist) den uneingeschränkten Schutz der Schweiz und ihrer Politiker. –  Man wünschte sich, daß die automatische Ausweisung auch all denen gelten würde, die in der Schweiz ihre Erlöse aus Wirtschaftskriminalität, Steuerbetrug, Menschen-und Drogenhandel deponiert haben.

So aber stehen die Schweizer Saubermänner in vorderster Front der ultrarechten Nationalismusbewegung, die in ganz Europa ihr Unwesen treibt. Dabei erklären sie mit diesem Schritt lediglich ihren Unwillen und ihre Unfähigkeit, Bürger ausländischer Herkunft zu integrieren.  Lediglich die französische Schweiz hat sich dem Ansinnen der ultrarechten Schweizer Volkspartei entzogen und dagegen gestimmt.  Der deutschsprachige Teil der Schweiz spricht zwar zunehmend unverständlichen Dialekt, ist aber in seiner mentalen Eindimensionalität  dem deutschen Spießbürgertum nahezu identisch zuzurechnen.

Der Schweizer Käse hält jede Menge Schlupflöcher für das internationale Großkapital vor. Sie sind nach wie vor gleichsam eine gigantische Geldwaschanlage, die zum Himmel stinkt.

Ich habe viele Väter.
Ich habe viele Mütter,
und ich habe viele Schwestern,
und ich habe viele Brüder.
Meine Väter sind schwarz
und meine Mütter sind gelb
und meine Brüder sind rot
und meine Schwestern sind hell.

Ich bin über zehntausend Jahre alt,
und mein Name ist Mensch!
Ich bin über zehntausend Jahre alt,
und mein Name ist Mensch!

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Eine Welt, Gesellschaft, Politik, Politik und Gesellschaft, Schweiz, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s