Laß Dich nicht blenden…. Lob des Lernens


Die uralte Frage, warum ein Mensch, dem man die Augen verbunden hat, keinen geraden Weg nach vorne gehen kann, wird hier dokumentiert  Es ist die selbe Frage, warum z.B. die SPD blind durch die Gegend stolpert und nix zustande bringt und wieso Justitia sich im Kreise dreht.

Fazit: Laß Dich nicht blenden, mach Deine Augen auf und sieh, was auf Dich zukommt. Finde Deinen Weg und hab ein Ziel vor Augen:

A Mystery: Why Can’t We Walk Straight?

Deshalb:

Lob des Lernens

Lerne das Einfachste! Für die,
Deren Zeit gekommen ist,
Ist es nie zu spät!
Lerne das Abc, es genügt nicht, aber
Lerne es! Laß es dich nicht verdrießen!
Fang an! Du mußt alles wissen!
Du mußt die Führung übernehmen.

Lerne, Mann im Asyl!
Lerne, Mann im Gefängnis!
Lerne, Frau in der Küche!
Lerne, Sechzigjährige!
Du mußt die Führung übernehmen.
Suche die Schule auf, Obdachloser!
Verschaffe dir Wissen, Frierender! Hungriger, greif nach dem Buch:Es ist eine Waffe.


Du mußt die Führung übernehmen.

Scheue dich nicht, zu fragen.
Laß dir nichts einreden,
Sieh selber nach!
Was du nicht selber weißt,
Weißt du nicht.
Prüfe die Rechnung,
Du mußt sie bezahlen.
Lege den Finger auf jeden Posten,
Frage: wie kommt er hierher?
Du mußt die Führung übernehmen.

Bertolt Brecht

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Freiheit und Abenteuer, Gesellschaft, poems and songs, songs, SPD, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Laß Dich nicht blenden…. Lob des Lernens

  1. fidelche schreibt:

    Hi Hermanitou,
    Überragend: Das „Lob des Lernens“
    Ich kenne viele die diese Worte von Brecht nicht kennen.

    Gruß fidelche

    Gefällt mir

    • Hermanitou schreibt:

      Ja Fidelche, das Lob des Lernens ist einmalig. Besonders pikant, wenn man bedenkt, daß reihenweise die Schulschwänzer zunehmen, anstatt das mühsam erkämpfte Recht auf Lernen wahrzunehmen. In anderen Ländern ist die Bekämpfung des Analphabetismus entscheidend, bei uns flüchten die Kiddis aus den Schulen. Und wer soll denn dann die Führung übernehmen?

      Beste Grüße
      Hermanitou

      Gefällt mir

  2. Pingback: Der FREITAG: Irgendwie links – irgendwie – irgendwie nix | Hermanitous Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s