Deutschland, einig Parteienland


Nicht ganz überraschend darf man derzeit beobachten, wie sich SPD und CDU verzweifelt um den Eindruck bemühen, sie seien wegen der Rente tief zerstritten und hätten total andere Vorstellungen, wie man die Rentner weiterhin um ihre Zukunft beraubt.

Tatsächlich sind sie sich wie immer einig, daß die kommenden Rentner nicht mehr von ihrer Rente leben können. Selbst wer 40 Jahre gearbeitet hat, wird mit einem Klacks abgespeist, der zu viel zum Sterben und zu wenig zum Leben ist.

Und nebenbei gibt es dann als Folge noch den Rentnermarkt, bei dem sich über 70-Jährige dann als Klofrauen oder Billig-Putzen in den einschlägigen Shopping-Mails und Bahnhofsraststätten verdingen, um nicht vor sich hinvegetieren zu müssen.

Das Ganze ist ebenso wie Harz4 ein gigantisches Verarmungs- und Verelendungsprogramm und eine Verhöhnung von zig-tausenden von Menschen, denen man, obwohl sie kaum sich und ihre Familie ernähren können, dann noch sagt, sie hätten selbst vorzusorgen und Geld fürs Alter anzusparen.  Jeder Depp weiß heute, daß zum Beispiel die Riester-Rente nur die Banken reich macht, die sich mit satten Gebühren ihren Anteil an diesem Fake verdienen.

In trauter Einigkeit schwafeln daher Frau van der Leyen und der Obersozi Gabriel von Grundsicherung, die irgendwo bei 850.-€ liegen soll und die einem Bruchteil von künftigen Rentnern zugute kommt, nämich denen, die es auf 40 Jahre Erwerbstätigkeit geschafft haben.

Das sind die gleichen Figuren, die den Banken Milliarden zur „Rettung“ hinterherwerfen und /oder für Milliardenlöcher am neuen Berliner Flughafen und/oder am Nürburgring verantwortlich sind und schon längst aus ihren Ämtern gejagt gehören, egal welchem Teil des deutschen Einheitspartei-Breis sie denn auch nun angehören.

Alternativ dazu wäre eine Haltung, die besagt, daß Menschen, die sich ein Leben lang kaputt bis zum gesundheitlichen Crash, zum Burn-Out oder ganz allgemein bis auf die Knochen abgeschafft haben, ein Recht auf einen guten Ruhestand haben, der es ihnen ermöglicht, angstfrei und bescheiden zu leben.

Eine Rente, die nicht abgesenkt, sondern succesive erhöht wird, weil man sich zum Stopfen der Haushaltslöcher, die SPD und CDU verursacht haben, nicht aus der Rentenkasse bedient sondern konsequent in diese einzahlt.

Was einen Arbeitsmarkt erfordert, der nicht zu einem Drittel aus Minijobs besteht und jungen Leuten Arbeit ermöglicht, indem das Rentenalter wieder auf 63-65 Jahre abgesenkt wird und die „Alten“ damit Arbeitsplätze frei geben.

Und die Rente, die diesen Namen auch verdient, auch von denen mit finanziert wird, die derzeit riesige Vermögen anhäufen. Eigentum verpflichtet, steht im Grundgesetz.

Umgesetzt wird das von den Reichen in einer eigentümlichen Form: Eigentum verpflichtet zum Betrieb mehrerer Parteien, die unser Eigentum schützen.

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Bundesregierung, Gesellschaft, Politik, Politik und Gesellschaft, Renten, SPD abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Deutschland, einig Parteienland

  1. Pingback: Mark einig | Seishirou

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s