Rundfunk- Zwangsgebühren


Die Ministerpräsidenten wollen eine Zwangsgebühr für alle Haushalte erheben, egal ob sie einen Fernseher haben oder nicht. Jeder soll zur Kasse gebeten werden. Oder – Variante! – nachweisen, daß man  kein Gerät zu Hause hat.

Ich schaue so gut wie nie fern. Bisher bin ich den Highlights deutscher Fernsehkunst immer entkommen.

Also: Dem „fröhlichen Weinberg“ ebenso wie dem „fröhlichen Feierabend“, den „guten und den schlechten Zeiten“ und den Schleimsendungen über die Reichen und Berühmten („Brisant etc.), den Terärztinnen und den Schwätz-shows, den Quizsendungen und dem Thomas Gottschalk mit seinem unsäglich flachen „Wetten daß…“.

Ich bin den deutschen Schauspielern entkommen, die alle -egal ob männlich oder weiblich – immer aussehen und agieren, als hätten sie Zahnweh, immer mit beleidigtem und vorwurfsvollen Unterton und /oder bemühter, aber nie origineller Fröhlichkeit.

Entkommen auch den Werbe-Spots und den Nachrichtensendungen, die das offizielle Regierungsvokabular transportieren und nicht mehr zwischen Agitation und Nachrichten unterscheiden (können /wollen).

Und den aufgeblasenen Wetterfröschen mit ihrem unendlichen Geplapper über Unwetterfronten, die zunehmend an Kriegsberichterstattung erinnern.

Für so was zu bezahlen ist bisher schon eine Frechheit. ARD und ZDF machen in trauter Einigkeit die Leute flach, bleuen ihnen die offizielle Regierungsmeinung ein und beteiligen sich an sämtlichen Hysteriekampagnen, die seit einiger Zeit ausgelöst werden.  Vom Waldsterben über Rinderwahn, von der Hühnerpest bis zur Schweinegrippe, von depressiven Torwartleichen bis zum Terrorismuswahn, vom Sozialneid bis zur sogenannten Klimakatastrophe.

Und nun soll ich zur Kasse gebeten werden, weil ich meinen Haushalt ramschfrei von derlei  Plunder halte?

Oder – Variante! – einen-mehrere-viele Schnüffler in meine Privatsphäre lasse, die kontrollieren, ob ich nicht schwarzsehe?

Ja, ich sehe schwarz:

Zwangsabgaben und Schnüffelei , nichts Neues, aber offensichtlich immer noch steigerungsfähig.  In was für einem Land leben wir eigentlich?

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Bundesregierung, Gesellschaft, Politik, Politik und Gesellschaft, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s