Lieder, die wieder aktuell sind: Das letzte Paradies


Die Umweltverschmutzung im Golf von Mexiko nimmt verheerende Ausmaße an. Eine Patentlösung gegen das schleimige Übel gibt es nicht. Aber Menschen mit Umweltgedächtnis erinnern sich an „Exon Valdez“ oder “ Prestige“, Tanker, die bis dahin unvorstellbar große Schäden anrichteten.

Fred Ape schrieb Anfang der 80’er das Lied „Das letzte Paradies“:

Das letzte Stückchen weißer Sand

ist jetzt mit schwarzem Öl bedeckt;

Wo ich noch gestern Muscheln fand,

ist überall der Sand verdreckt.

Wo einst die Dünen endeten,

und ich in meinen Träumen lag,

Da liegen heute tote Vögel,

erstickt in Öl seit diesem Tag.

Und auch die Wellen bringen nicht,

die Gischt, den weißen Meeresschaum.

Das einz´ge  Strandgut: Schwarzes Öl.

Auch die Erinnerung hilft kaum.

Nur manchmal steht ein Fischer da,

am Strand und schaut aufs weite Meer,

seit jenem Tag, als es geschah,

blieben seine Netze leer.

Zerbrochen liegt das Wrack im Meer,

wie Du es durch den Nebel siehst

und damit brach ein Tarum entzwei,

der Traum vom letzten Paradies!

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Eine Welt, Freiheit und Abenteuer, Gesellschaft, Musik und Kultur, Politik und Gesellschaft, Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s