Pack schlägt sich – Pack verträgt sich


Trump und die Taliban, Erdogan und die syrischen Dschihadisten, Höcke und die CDU – egal wohin man schaut findet man erstaunliche Handshakes und mir kommt es so vor, als wäre ich gezwungen, einer nicht enden wollenden schlechten Satire bei zu wohnen.

War da nicht doch mal was? – Am 11. September (also nicht der von 1973 in Chile, denn das war ja die CIA und somit in Ordnung), sondern 2001 fand der Terror der vormals guten Volksmudschaheddin (als sie die Russen mit Hilfe von amerikanischen Geldern und Waffen vertrieben hatten) in den USA statt – aus den Volksmudschaheddin wurden Terroristen (mit Recht so genannt) und Bin Laden der Staatsfeind Number One. In Afghanistan hießen die Terroristen dann Taliban und die USA marschierten in Talibanien ein. Assistiert von der Bundeswehr und anderen westlichen „Verteidigungsarmeen“.  Vorgeblich, um Frauen aus dem Joch des Islam zu befreien und westliche Moralvorstellungen an die Ureinwohner zu vermitteln. Oberst Klein durfte sein „robustes Mandat“, wie man heutezutage in den Staatsmedien zum Kriegsführen sagt, ausüben und ein paar Hundert Zivilisten zum Abschuss frei geben und ein mittlerweile verstorbener sozialdemokratischer Kriegsminister schwafelte davon, dass man unsere Freiheit auch „am Hindukusch verteidigen“ müsse.

Irgendwie gelang es USA & Co aber nicht so recht, Talibanien zu befreien. Und so wurden aus den Terroristen wieder Taliban und damit ordentliche Verhandlungspartner, die jetzt ihrerseits nach dem Handshake mit der Trumpster-Regierung dafür zuständig sind, Terroristen zu jagen.  Sie sind jetzt also „gute Terroristen“.  Die einigermassen frei gewählte Regierung in Kabul wird dabei nicht gefragt, Schulen und öffentliches Leben werden bald wieder von Frauen „befreit“ sein.

Sultan Erdogan ist ja in Erpressung, Unterdrückung und Kriege führen durchaus geübt. Und so ging, als er in Syrien einmarschierte und dort die bisher vom Westen so hoch geschätzten kurdischen „Peschmerga“ umbrachte und/oder vertrieb, ein pflichtgemässes  Protestgemurmel durch den Diplomatenwald. Der schlechteste Aussenminister, den die BRD je hatte, sprach leise aber Maas-voll vom „Bruch des Völkerrechts“. Die anschliessende Flucht hundertausender Kurden und Syrer vor den Türken und den „Rebellen“ in Idlib fand kaum Beachtung. Und  aus den Verbrechern der Überreste des Islamischen Staates, die so gerne Frauen versklaven, Homosexuelle umbringen und ihren Gegnern alle möglichen Körperteile inclusive des Kopfes abhacken, wurden „Rebellen gegen den syrischen Machthaber und seine russischen Verbündeten“. 

Als sich jetzt die Syrer wehren und gegen die türkische Invasionsarmee mitsamt ihren sauberen Terror-Verbündeten vorgehen, ruft der Sultan nach Beistandsschaft der NATO, denn er werde (in Syrien!) angegriffen.  Nicht mal die Mainstream-Medien schaffen es hierzulande ohne große Verbiegungen, dies ihren Spermüllsendung – (Bares für Rares), Gesundheitscheck – oder Quiz- glotzenden  Kund*innen zu vermitteln.

Dafür öffnet die Hohe Pforte in Ankara jetzt für die von ihr selbst erzeugten Flüchtlinge die Grenzen in die EU. So dass hierzulande sowohl vor Corana-Viren wie vor der Flüchtlingsschwemme gezetert und gezittert werden kann.

In Thüringen schließlich kandidiert der Ehrenmann Höcke (Nazi ist er offensichtlich nur noch im Nebenberuf) fürs Ministerpräsidentenamt und man spürt förmlich, wie die CDU-Granden vor dieser Wahl zittern und zagen – weiss doch niemand so genau, wieviele Stimmen aus CDU und FDP der Jungfaschist so einsammeln kann.  Die Halbwertszeit für die Aufgabe des Unvereinbarkeitsbeschlusses auch bundesweit dürfte bereits erreicht sein und der schwarzbraune Mob aus den Stadien („Fankultur“ genannt) und der Strasse („Sportschützen“ und „Bürgerwehr“ genannt) dürfte bald die ersten Koalitionen eingehen.  Verschämt zwar, aber unvermeidlich. Der Schoss – er ist fruchtbar noch, aus dem das wieder kriecht und kroch.

 

 

 

Über hermanitou

I believe in evolution of all creatures. All creatures are equal. Man is rational. Love is essential. War is evil. Religion can be a value for some men or women, but without political or moral power. Everyone is free but responsible. Slavery is a crime!
Dieser Beitrag wurde unter Bundesregierung, CDU, Eine Welt, Frauen, Gesellschaft, Kommentar, Menschenrechte, Rassismus, Syrien, Terrorismus, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.